Ambidextrie

Ambidextrie - ein wunderbares Wort. Kaum einer versteht es, darüber reden kann man damit doch viel besser. Vor lauter Prozesse, SOPs, Verfahren- und Verhaltensvorschriften sind wir blind geworden für die offensichtlichen Dinge. Stoisch und stumpf rennen wir auf ausgetretenen Pfaden, gehen wir vorgezeichnete Wege... ... anstatt hin und wieder einfach den Kopf...

Management – rocket science, Kunst oder Handwerk?

Manchmal ist Management nichts anderes als solides Handwerk. Mit einer Prise gesunden Menschenverstands, der Entfesselung des eigenen Buzzword-verseuchten Hirns und ein wenig Schmalz in den Arbeitsmuskeln gelingt so manches Husarenstück. Wenn man es dann noch schafft, nicht-dogmatisches Denken obendrauf zu packen...Unternehmen und unser Handeln als Manager ist voller Routinen, die...

Unternehmen und Schiffe müssen tanzen

Während in den vergangenen Jahren schiere Größe vordergründig ein Erfolgsfaktor für Unternehmen war - insbesondere im forschungsintensiven Marktsegment -, mehren sich heute die Signale, dass klassische Faktoren der Evolution wie Beweglichkeit und Anpassungsfähigkeit eine zunehmen größere Rolle spielen. Das Video der tanzenden Schiffe zeigt für mich geradezu idealtypisch, wie Unternehmen...

Krisengespräche

https://managen-unter-druck.de/wp-content/uploads/2019/07/Podcast_Antonic_Krisengespräch-3.mp4 Krisengespräche sind mit die anspruchvollste Kommunikation, die wir uns vorstellen können. Es gilt neben den Inhalte an sich Vertrauen, Ruhe und Zuversicht zu transportieren. Zudem, da Menschen in der Krise nicht selten in eine Schreckstarre rutschen, gilt es durch die Kommunikation in die Aktion zu kommen. Die Sprache muss...

Personalwesen unter Druck

Manchmal beschleicht mich ein so Gefühl. Irgendwo in meiner Magengrube manifestiert es sich ein erstes Mal. Es zwickt und zwackt. Zumeist überhöre ich es, man muss nicht einer jeden Flatulenz Raum und Bedeutung zuordnen. In manchen Fällen jedoch muss es aber einfach raus. Lesen Sie gerne weiter unter der Originalquelle.

Management – ein Hochleistungssport

Nicht wenige Manager reden über ihre jeweilige Position (hinter vorgehaltener Hand), als ob es sich um einen Killerjob handeln würde. Gut, zugegeben, unser Job ist einer, in dem "Männlichkeit" bisweilen ein wenig glorifiziert wird, man sonnt sich gerne in seiner eigenen Virilität und Unzerstörbarkeit; jedoch, und auch dies gilt es...